Für die jetzt geplanten seismischen Messungen sind aktuell acht Messlinien geplant. Diese Linien liegen östlich von Bremen und befinden sich überwiegend auf öffentlichen Wegen und Straßen. Sie sind durchschnittlich knapp 14 Kilometer lang. Auf den Linien werden sich sowohl die „Vibro-Trucks“ sowie einige Begleitfahrzeuge – vergleichbar mit einer kleinen Wanderbaustelle – mit kurzen Zwischenstopps langsam vorarbeiten. Bei jedem Zwischenstopp erzeugen an der Unterseite der Spezialfahrzeuge angebrachte Vibrationsplatten die für die Messungen benötigten Schallwellen.